Ein spannendes Experiment: werbefreier Qualitäts-Journalismus im Internet, Pre-Paid-Content, Crowd-Financing, Contentmarketing. Das sind aus Sicht von Onlinemarketing und E-Commerce die Stichworte des Projekts krautreporter.de, bei dem in wenigen Tagen wichtige Entscheidungen über Fortsetzung oder Einstellung des Experiments fallen werden.

Krautrepoerter Startseite
Ich bin Unterstützer Nr. 7558. Nach meinem Eintrag werden noch 7442 Unterstützer gesucht.

Eine der 25 freien Journalisten hinter Krautreporter, Theresia Enzensberger, durfte ich vorgestern bei der Hegelwoche in Bamberg kennenlernen. Bei einem interessanten Abendessen-Gespräch rund um Menschen im virtuellen Raum, zu Chancen und Risiken des neuen Mediums, um die Gestaltungsmöglichkeiten wie sinnvollen Grenzen kam auch krautreporter.de zur Sprache. Und ich erfuhr, dass die Initiatoren noch bangen, genug Unterstützer für dieses – aus meiner Sicht hochspannende – Experiment zusammen zu bekommen. Oder ehrlicher gesagt: es fehlen noch eine ganze Menge.

Ich selbst bin deshalb seit heute Unterstützer und möchte das Projekt hier nochmal vorstellen. So mancher meiner Kollegen, Kunden oder Leser hier mag das Experiment genauso interessant finden wie ich und noch kurz-vor-Schluss zum Unterstützer werden, um die wirkliche Durchführung zu sichern.

Was sind die Krautreporter?

Als E-Commerce-Experte aus meiner Sicht erst einmal ein Projekt, das so manchen etablierten Verlag, übliche Unternehmensstrategien oder Onlinemarketer massiv provoziert, obwohl Weiterlesen »